Tesla Modelle - Model S und X News

Infoseite starten

Statistik

(2)

1.018 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten



Tesla Modelle - Model S und X News

Drei Jahre mussten die amerikanischen Kunden von Tesla Motors auf ihr Model S warten. Nun begeistert der erste Elektro-Wagen von Tesla Motors die Autofahrer: Das Geschoss beschleunigt in 4,5 Sekunden von 0 auf 100. Schnellfahrer können sich freuen, denn der Technik-Chef hat verraten: Wenn man will, kann das Model S noch schneller fahren. Mittlerweile hat sich Tesla zu den aktuell beliebtesten Automarken gemausert.

Er bietet viel Platz, hat Style und produziert keine Emissionen: Tesla Motors hat seinen ersten Elektro-Wagen vom Typ Model S herausgebracht. Das Model S ist das weltweit erste Auto, das von Grund auf als Elektro-Auto gebaut wurde. Weil kaum Raum für den Motor benötigt wird, bietet das Model S Platz satt: Bis zu sieben Personen können in der etwa zwei Tonnen schweren Elektro-Limousine mitfahren, die lediglich mit Strom ein ausgefallenes Fahrgefühl liefert.

Lautlos beschleunigt das Model S innerhalb von 4,5 Sekunden von 0 auf 100 – dank des 600 Newtonmeter starken Drehmoments beim spontanen Gas geben. Ein Plus für Schnellfahrer: Auch die Höchstgeschwindigkeit lässt sich ganz leicht deutlich erhöhen. Das Unternehmen hat dies bisher noch nicht von vornherein vorgenommen, da die Nachfrage nach hohen Geschwindikeiten auf dem amerikanischen Markt nicht da ist – das sollte sich in Deutschland sicher ändern.

Mit einem starken Lithium-Ionen-Akku kann das Model S bis zu 480 Kilometer zurücklegen. Über die Ladedauer kann der Kunde selbst entscheiden: Von einer Stunde bis zu zehn Stunden Ladezeit sind möglich. Allerdings muss man bei einer Ladedauer von nur einer Stunde ordentlich drauf zahlen.

Die ersten Modelle gehen in diesen Tagen heraus. Die Kunden mussten viel Geduld beweisen, denn drei Jahre betrug die Wartezeit für das Model S. Jetzt hat Tesla Motors Großes vor: Bis Ende diesen Jahres sollen 5.000 Autos produziert werden, im kommenden Jahr sollen es bis zu 20.000 weitere Autos sein. Der neue Stolz von Tesla Motors wird allerdings vorerst nur auf den Straßen der Vereinigten Straßen zu sehen sein. In Deutschland müssen sich die Elektro-Fans noch ein wenig gedulden, denn erst im kommenden Jahr soll die Elektro-Limousine auch in Deutschland verfügbar sein. Je nach Ausstattung variieren die Preise bisher zwischen 50.000 und 100.000 Dollar.

DRAG RACE: TESLA MODEL S GEGEN BMW M5

Das Automobile Magazine hat sich der neuen Tesla-Karosse erbarmt und in der klassischen Ampeldistanz gegen den aktuellen BMW M5 antreten lassen. Ob die 560 PS des Bayern eine Chance gegen die Steckdosenschleuder haben, könnt Ihr hier sehen!

Schaut man sich die Daten der beiden E-Cars an, so ist die Antwort eigentlich klar. Aber obwohl der BMW M5 mit seinen Daten auf dem Papier stärker ist, muss er emissonsfreihen Tesla-Staub schlucken. Der elektrische Direktantrieb verliert keine Energie am Antriebsstrang und lässt den Biturbo alt aussehen.

Kommentare (0)


Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung